Kursleiter/in Autogenes Training

 

Übersicht

AT WE HP Übersicht

Zur Seminaranmeldung      weitere Informationen anfordern


Seminarbeschreibung

n dieser Ausbildung zum/zur  Kursleiter/in  für Autogenes Training lernen Sie die Grundlagen, Hintergründe und die Technik zur Durchführung eines Autogenen Trainings in Gruppen und Einzelunterricht kennen.
Autogenes Training ist eine Entspannungstechnik, die auf der menschlichen Vorstellungskraft basiert. Sie konzentrieren sich bewusst auf die Atmung und Körperempfindungen wie Wärme oder Schwere. So bringen Sie Ihren Teilnehmern bei Körper und Geist gleichermaßen zu entspannen so dass die Herausforderungen des Alltags sich leichter bewältigen lassen.

 „Wenn man die Ruhe nicht in sich selbst findet, ist es umsonst, sie anderswo zu suchen“

(François de la Rochefoucauld)


 Inhalte

Grundstufe

Modul 1

Einführung in das Autogene Training (AT)

  • Geschichtliche Hintergründe
  • Theorie und Grundlagen des ATs
  • Einsatzmöglichkeiten und Zielgruppen
  • Kontraindikationen
  • Einstiegsübungen

Modul 2

Anleitung des ATs – Grundstufe

  • Stufen im Autogenen Training
  • Vor-und Nachteile möglicher Körperhaltungen zum Ausüben des ATs
  • Formulierung der Formeln und Kurzversionen des ATs
  • Mögliche Schwierigkeiten und ihre Lösungen
  • Selbsterfahrung durch Anleiten und Supervision

Mittelstufe

Modul 3

Mittelstufe des Autogenen Trainings

  • Einsatzmöglichkeiten der Mittelstufe
  • Individuelle Vorsatzbildung

Modul 4

Kreative Kursgestaltung

  • Konzeptionierung und Vorbereitung eines Kurses
  • Methodische Gestaltung des Kurses
  • Kursplanung über ca. 10 Einheiten
  • Einsatz von verschiedenen, ergänzenden Entspannungsmethoden im AT-Kurs (z.B. Klangschalen und Phantasiereisen)

 

Ziele

Durch diese Weiterbildung erfahren Sie die Methoden und Verfahren der Grund- und Mittelstufe des Autogenes Trainings und  erhalten ein fundiertes Hintergrundwissen sowohl in die Theorie als auch in die Anwendungsmethoden.
Sie können durch diesen Krus selbst Gruppen für ein Autogenes Training leiten und/oder in Einzelberatungen integrieren.
Autogenes Training ist ein anerkanntes und bewährtes Entspannungsprogramm, das die Gesundheit fördert. Ein Gesundheitsprogramm wird auch in Firmen immer wichtiger und durch Ihr erworbenes Wisssen können Sie Firmen von Ihrem Projekt begeistern, so dass sich sich beruflich eine neue Perspektive eröffnen.
Ebenso erhalten Sie Tipps und Methoden für Ihre eigenen Marketing-Strategie.


Qualifikationen

Voraussetzungen für die Erlangung des Zertifikats Kursleiter/in für Autogenes Training ist ein emphatisches, offenes Wesen und Interesse an Menschen.
Ideal, aber nicht Voraussetzung, sind erste Erfahrungen mit einer beraterischen Tätigkeit oder Entspannungsmethode wie Yoga, Chi Gong, Chakrenlehre oder ähnliches (auch nur privat).


Berufliche Perspektiven

Die Ausbildung ist sehr praxisorientiert und ermöglicht Ihnen im direkten Anschluss Kurse anzubieten, Sie erhalten ein Gesamtskript mit allen Übungen und Anleitungen, die Sie für eine umgehende Umsetzung benötigen.
Diese Kurse können in Volkshochschulen, Kosmetikstudios, Physiotherapiepraxen, Bildungsstätten, Sportvereinen, Fitness- und Wellnessstudios, Hotels, Kindergärten, Privatleuten und in Arzt- und Naturheilpraxen, aber vor allem in Firmen angeboten werden.


 Nächste Termine:

Mit Yumiko Haneda

Kursleiter/in Autogenes Training Grund- und Mittelstufe
Herbst 2016

Zur Seminaranmeldung      weitere Informationen anfordern