Sei achtsam mit dir selbst!

„Sich um sich selbst zu kümmern bedeutet als Erstes zu lernen,
wie man anhält und nach innen schaut.“
(Thich Nath Hanh – buddhistischer Mönch und Schriftsteller)

Die physische Pflege des Körpers ist ein überlebenswichtiger Bestandteil unserer Alltagsroutine. Wir essen und trinken, achten auf Hygiene und schlafen ausreichend, um Leistungsfähigkeit für den kommenden Tag zu garantieren. Bedienen wir diese Grundbedürfnisse nicht richtig, macht sich unser Körper bemerkbar: Er unterbricht unser geschäftiges Tun durch ein Magenknurren, Gähnen oder im schlimmsten Fall durch eine Krankheit, die uns für ein paar Tage zur Ruhe zwingt.
Aber auch die Psyche funktioniert auf diese Art. Selbst wenn wir es oft ignorieren…
Es gibt Momente, in denen sind wir ausgeschlafen und satt, fühlen uns jedoch trotzdem antriebslos und niedergeschlagen. Dies geschieht meist dann, wenn wir vergessen haben uns um uns selbst zu kümmern – und zwar seelisch.

Der erste Schritt zu mehr Achtsamkeit ist das Hören auf sich selbst und „fühlen „was wir brauchen.

In vielen Situationen werden wir mit Gefühlen konfrontiert, die wir zu unterdrücken versuchen. Angst, Ärger, Trauer…all diese Gefühle sind uns unangenehm und wir wollen sie nicht fühlen.
Es ist jedoch gerade sinnvoll, sich ganz bewusst damit zu befassen wodurch diese Gefühle ausgelöst werden und was sie uns zu sagen versuchen.
Wenn beispielsweise der Gang zum Arbeitsplatz jeden Tag aufs Neue schlechte Stimmung oder gar Angst hervorruft, sollten wir uns fragen, ob das dann der richtige Weg sein kann?
Sobald wir uns solche Fragen stellen und Gefühlsregungen oder Gedanken achtsam wahrnehmen, schauen wir nach innen.

Als Einstiegsübung kann eine Meditation die richtige Atmosphäre für diesen Prozess schaffen. Die somit erlernte Technik zur Besinnung wird dann schrittweise Teil unseres Alltages werden.

Sorgen wir gut für unseren Körper, können wir das Leben verlängern. Kümmern wir uns zusätzlich auch intensiv um unser Inneres, steigern wir die Qualität der Zeit, die wird auf Erden erleben dürfen.

An illustration of a woman doing yoga in the sunlight Achtsamkeit Gefühle ÜbungAn illustration of a woman doing yoga in the sunlight