Test für Sie: Leide ich unter Burnout?

Junge Frau im Büro ist mit der Arbeit überfordert. Burnout bei Arbeit oder Studium.

Junge Frau im Büro ist mit der Arbeit überfordert. Burnout bei Arbeit oder Studium.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dass Stress unser Wohlbefinden mindert ist allgemeinhin bekannt. Doch dass es dabei um viel mehr als nur schlechte Laune geht, zeigen jüngste Erkenntnisse der Universität Bielefeld.

Stress ist ein erwiesener Krankmacher. Er wirkt sich auf die verschiedensten Bereiche unseres Körpers aus, vermindert die Leistungsfähigkeit und ruft auf lange Sicht unangenehme Folgeerscheinungen hervor:

Körperregion Mögliche Erkrankungen
Gehirn Eingeschränkte Leistungsfähigkeit, Hirninfarkt
Herz-Kreislauf-System Bluthochdruck, Herzinfarkt
Muskulatur Kopf- und Rückenschmerzen
Verdauungsorgane Magen-Darm-Geschwüre
Stoffwechselorgane Diabetes, erhöhter Cholesterinspiegel
Immunsystem Infektionserkrankungen, ungünstiger Verlauf von u.a. Tumorerkrankungen
Sinnesorgane Tinnitus, Hörsturz, Ohrgeräusche
Geschlechtsorgane Zyklusstörungen, Unfruchtbarkeit, Impotenz
Schmerzrezeptoren Verringerte Schmerztoleranz

Was wir meist schon vor diesen körperlichen Beeinträchtigungen wahrnehmen sind psychische Auswirkungen, angefangen bei der bereits erwähnten „schlechten Laune“ bis hin zum vollkommenen Erschöpfungszustand, dem so genannten „Burnout-Syndrom“. Dieses tritt vermehrt dann auf, wenn die Anforderungen, die wir oder andere an uns stellen die psychische Leistungsgrenze überschreitet. Der daraus resultierende Zustand beeinträchtigt uns für einen anhaltenden Zeitraum und kann bleibende Schäden hinterlassen.

Hier finden Sie ein Test der Selbsthilfegruppe: Hilfe bei Burnout: http://www.hilfe-bei-burnout.de/burnout-test/

Durch die Vermeidung von Stress können wir das Risiko dieser ernsten Krankheiten vermindern und sowohl den Körper als auch die Psyche schonen. Durch die Anwendung bestimmter Techniken und Strategien geht die Stressreduktion mit der Zeit in Routine über und wird uns automatisch, ohne allzu große Anstrengungen, im Alltag begleiten. Wenn Sie diese Anwendungen erlernen und künftig auch selbst weitergeben möchten, ist die intensiv Wochenend-Ausbildung (an 2 Wochenenden)  oder das Fernstudium zur/zum Kursleiter/in Stressmanagement genau das Richtige für Sie.

Während das Online-Studium auf eine intensive, zwölf-monatige Auseinandersetzung mit dem Thema ausgelegt ist, kann der zweiteilige Wochenend-Workshop die wichtigsten Eindrücke vermitteln, wobei das Arbeiten in der Gruppe den eigenen Erfahrungsschatz ergänzen und den Lernvorgang vorantreiben kann. Ein bewährtes, von vielen Krankenkassen anerkanntes Konzept zur Stressprävention wird dann ihren Alltag, aber auch ihre berufliche Tätigkeit um neues Wissen und Können bereichern.

Der Nächste Wochenendkurs zum Thema Kursleiter/in für Stressmanagement beginnt am 09. Und 10. April 2016 und wird am 07. Und 08. Mai 2016 vertieft. Seien Sie ein Teil davon!
Ebenso besteht die Möglichkeit, den Kurs als Fernlernkurs zu belegen. Siehe unter Ferlernkurse.

Zur Seminaranmeldung weitere Informationen anfordern